KONTAKTIEREN SIE UNSSCHLIESSEN 
Help Line / Technikereinsätze:
0711 / 45 85-2300

Ersatzteilbestellungen:
0711 / 45 85-2400

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 07:00 bis 18:00 Uhr

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns.

Help Line / Technikereinsätze:
0711 / 45 85-2300

Ersatzteilbestellungen:
0711 / 45 85-2400

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 07:00 bis 18:00 Uhr

Müller Martini GmbH
Zeppelinstraße 35
73760 Ostfildern Deutschland

 

Telefon: 0711 / 45 85-0
Fax: 0711 / 45 85-100

Auf Karte anzeigen

Download anfordern

Beeindruckender Zeitgewinn

Ein neuer Corona C15 von Müller Martini sorgte bei der Oberndorfer Druckerei bei Salzburg mit 15 Prozent höherer Nettoleistung und 25 Prozent Zeitgewinn pro gefertigten Auftrag für einen kräftigen Vorwärtsschub.

Die Investition in den hochautomatisierten Klebebinder von Müller Martini hat sich für die zur Circle-Printers-Gruppe gehörende Druckerei schnell ausbezahlt. Klebebinden, Einstecken, Adressieren, Folieren, Einschweissen und Palettieren benötigt nun bei der auf Kataloge, Zeitschriften, Prospekte und Werbemittel spezialisierten Rollendruckerei ein Viertel weniger Zeit. Der mit zwei Einstecksystemen verbundene und leicht umstellbare Corona C15 erzielte gegenüber der alten Variante mit zwei Normbindern und drei Einstecklinien schon in den ersten sieben Betriebsmonaten eine Nettosteigerung von nahezu 15 Prozent. «Und wir sehen noch Potenzial in der Anlage», deutet der zufriedene Geschäftsführer Joachim Kühn an.

Der Oberndorfer Druckerei fokussiert sich auf interessante Aufträge mit Mehrnutzen. «Mit Added Value wollen unsere Kunden eine höhere Aufmerksamkeit erreichen, während wir gleichzeitig unsere Wertschöpfung steigern», sagt Joachim Kühn. Entsprechend komplex sind die Anforderungen an die Weiterverarbeitung. Deshalb war der Corona C15 mit einer wegen ihres konkaven Kanals für höhere Produktionsgeschwindigkeiten prädestinierten Zusammentragmaschine 3697, Streamfeedern, Dreischneider Orbit, Buchzählstapler CB 18, zwei unterschiedlich konfigurierten Sitma-Einsteckmaschinen sowie mit entsprechenden Folier- und Adressier-Systemen (Inkjet wie auch Papieretiketten) beim Investitionsentscheid erste Wahl.

Hat die Oberndorfer Druckerei zuvor nur offline produziert, ist die neue Lösung eine gelungene Kombination zwischen Inline und Offline. Überzeugend ist nicht nur die höhere Nettoleistung, sondern auch die Qualität der Endprodukte. Massgeblichen Anteil daran hat das Adhesive Monitoring System (AMS), das bei der Oberndorfer Drucker erstmals in einen Klebebinder Corona eingebaut wurde. Das von Müller Martini entwickelte Klebstoffüberwachungs-System reduziert den Leimverbrauch und die Makulatur in der Klebebindung auf ein Minimum. So können bei gleichbleibend hoher Qualität der Endprodukte die Kosten gesenkt werden.

Streamfeeder für die automatische Bogenzufuhr tragen wesentlich zur hohen Nettoproduktion des neuen Klebebinders Corona C15 bei.