• Home
  • Solema Kampagne
 

So steigern Sie mit einem Palettierer Ihre Produktivität

Sie wollen die Zahl Ihrer Mannstunden in der Sammelheftung um die Hälfte reduzieren? «Unmöglich», werden Sie sagen – «sehr wohl möglich», lautet die Antwort von Müller Martini. Zwar werden Palettierer vorwiegend hinter Softcover- und Hardcover-Linien eingesetzt. Doch das Thema ist längst auch im Bereich Sammelheftung aktuell und gewinnt immer mehr an Bedeutung.
 
Ein Upgrade Ihrer bestehenden Sammelhefterlinie durch einen Palettierer von Solema bringt Ihnen mehrere Vorteile.

Benefit 1 – kontinuierlicherer Produktionsfluss

Sie erhöhen die Automatisierung Ihrer Produktion – nicht nur ein allgegenwärtiger Trend, der sich insbesondere im Drei-Schicht-Betrieb massiv auswirkt, sondern auch eine Antwort auf die grosse Herausforderung in der grafischen Branche, gut qualifiziertes Personal zu finden. Der Einsatz eines Palettierers lohnt sich insbesondere bei sich wiederholenden Prozessen. Denn die Einrichtung der kompletten Anlage auf Knopfdruck (Stichwort: Zero Make Ready) sorgt für einen kontinuierlicheren Produktionsfluss, für eine stabilere Produktion, für einen höheren Netto-Output und für markant weniger Makulatur.

Benefit 2 – schnellere Produktion

Sie erhöhen auch die Produktionssicherheit und Produktionsgeschwindigkeit. Betreiben Sie eine Sammelhefterlinie ohne Palettierer und mit einer Person an der Anlage, ist diese für das Einlegen der Bogen und das Entladen der fertigen Produkte zuständig – mit der Konsequenz, dass Sie langsamer produzieren. Oder aber Sie haben fürs Einlegen und Entladen mehrere Personen an der Maschine – und damit sowohl höhere Kosten als auch ein höheres Risiko von Ausfallzeiten.

Benefit 3 – Entlastung Ihrer Mitarbeiter

Pro Schicht entladen und palettieren Ihre Bediener an einem Sammelhefter schon mal bis 15 Tonnen Papier – alles in Handarbeit. Mit einem Palettierer minimieren Sie die händische Bewegung dieser Tonnagen. Ihre Mitarbeiter werden es Ihnen verdanken.

Benefit 4 – ROI in weniger als drei Jahren

Sie brauchen deutlich weniger Personal. Ein Rechenbeispiel zeigt auf, wie schnell sich Ihre Investition in eine Solema-Maschine amortisiert, können wir Ihnen anhand eines Beispiels aufzeigen. Sie setzen dreischichtig einen Sammelhefter von Müller Martini mit einer Produktionsgeschwindigkeit zwischen 8000 und 10'000 Takten pro Stunde sowie einen 15 Pakete pro Minute schaffenden MiniPluton von Solema ein. Vor der Installation des Palettierers brauchten Sie pro Schicht zwei Maschinenführer für die komplette Linie – also sechs Maschinenführer pro Tag. Bei 50 Arbeitswochen entspricht dies 14'400 Mannstunden. Nach der Inbetriebnahme des Palettierers reicht pro Schicht ein Maschinenführer für die komplette Linie – also drei Maschinenführer pro Tag. Bei 50 Arbeitswochen reduzieren Sie Ihre Mannstunden auf 7200. Je nach Anzahl Schichten und Kosten für Ihre Maschinenführer können Sie einen Return on Investment in weniger als drei Jahren erzielen.

Sie wollen wissen, wie schnell Sie einen Palettierer an Ihrem Sammelhefter amortisieren? Kontaktieren Sie uns und wir rechnen das gerne gemeinsam mit Ihnen durch!

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren ausführlichen Blog!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung!
Please let us know, if you have a concret question or request
Enter security code:
 Security code